* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    mein-kompliziertes-leben

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback








Heute gehen mir meine Mitmenschen echt auf den Sack. Erst nerven sie einen und wollen ständig was von einem, wenn man nur noch Ruhe will. Aber wenn man selbst mal langeweile hat und Zeitvertreib braucht, dann nervt man nur.

Aber wahrscheinlich ist der Mensch einfach so. Er nimmt sich das beste und lässt für die anderen nur Reste übrig. Dinge die er selbst nicht will, nicht braucht oder was auch immer. 

Jedenfalls geht mir diese scheiße tierisch auf die nerven. Wer weiß, wie oft ich schon nachts wachgeblieben bin, Schule geschwänzt habe oder sowas, nur um für andere da zu sein. Und als Lohn bekommt man nen Arschtritt. 

Ich find es nicht schlimm, dass sie mich wie Dreck behandeln. Damit kann ich leben. Was mir nicht gefällt ist, dass ich sie wie etwas besseres behandle und dafür dann wie Dreck behandelt werde. Das ist scheiße. Es heißt doch "Wie man in den Wald ruft, so ruft es auch zurück". Aber scheinbar rufe ich in den falschen Wald. 

Naja, was solls. Es bringt sich ja nichts sich darüber aufzuregen. Schlecht fürn Blutdruck. Ändern tust es sich ja nicht. Und ihnen die Meinung sagen?! Geht wohl auch nicht, dann steht ja völlig allein da. Auch, wenn ich es ungern zugeben..aber ganz allein will ich auch nicht sein. Auch wenn ich es mir manchmal wünsche.

11.11.13 20:42


Werbung


Komischer Tag

War echt ein komischer Tag heute. Erstmal BRC Arbeit verhauen. Super gelaufen. Abi wird wohl jetzt so richtig schlecht. Dann noch Sport und richtig schlimm und lächerlich verloren. Ich kann einfach kein Volleyball.

Dann ab zu Bahnhof. Dort hab ich dann Bea getroffen. Sie ist in meiner Klasse. Wir sind dann zusammen zurück gefahren. Im Zug hat sich dann in meinem Arm geschlafen. Es war ein schönes Gefühl. Als ich dann aussteigen musst, wollte sie mich noch am Arm festhalten. Als wollte sie mich gar nicht gehen lassen. 

Zu Hause, dann gleich an den Laptop und bei Anne gemeldet. Heute wäre es fast zu Ende gewesen mit unserer Freundschaft. Wir haben uns extrem verkracht. Aber irgendwie haben wir es geschafft noch mal zu reden und dann haben wir alles klären können. Ich hätte ihr gleich sagen sollen, was mit mir nicht stimmt und was in meinem Kopf los ist. Dann hätte sie mich auch verstanden. Jetzt versteht sie mich. Das merke ich richtig. Ich fühle mich gleich viel näher und geborgener bei ihr. Es ist fast so, als wären wir verbunden. Es fühlt sich wirklich schön an. Ich bin sehr glücklich, dass wir es geschafft haben unsere Probleme nun endlich offen auszusprechen. Ich denke, wir können uns jetzt endlich richtig helfen. 

Und da ich weiß, dass Anne es auch wieder lesen wird. Noch ein paar Zeilen an dich. 

Danke, dass du immer um unsere Freundschaft gekämpft hast! Ich hätte diese Kraft nicht gehabt. Ich hab nun verstanden, dass ich ehrlich zu dir sein muss. Du hast mich nur nicht verstanden, weil ich dir nichts erklärt hatte. Das werde ich nun ändern. Ich fühle mich nun noch viel verbundener zu dir. Und es geht mir grade echt gut. Ich lächel sogar. Dir gehört immer der größte Platz in meinem Herzen. Verzeih, wenn es zu kitschig ist, aber ich wollte es dir sagen. 

Du bist MEINE Anne, die ich über alles Lieb habe!! <3

6.11.13 22:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung